Nikon 105mm f/1.4 oder Sigma 85mm ART: welches Objektiv ist besser für was?

Nach all den Bildern, die ich mit den beiden Objektiven gemacht habe, sehe ich eine Tendenz.

Das Nikon 105 f/1.4 E eignet sich für besondere Portraits etwas besser als das Sigma 85 f/1.4 ART. Das Nikon zeigt ein weicheres Bokeh, eine besonders schöne Freistellung (Hintergrundunschärfe) und ist vergleichbar scharf mit dem Sigma. Auch zeigt es für meinen Geschmack schönere Farben als das Sigma, hat aber eine evtl. manchmal störende Vignettierung. Dennoch sehen die Portraits mit dem Nikon 105 f/1.4 nochmals etwas exklusiver aus als die des Sigmas.

Das Sigma 85mm f/1.4 ART ist dagegen der bessere Allrounder. Die Brennweite von 85mm könnte in den Innenräumen praktischer sein, wenn man nicht so viel Platz hat. Zusätzlich hat es einen effektiveren Autofokus als das Nikon und kann somit die Objekte deutlich besser verfolgen***.

Auch könnte die Größe und Gewicht der beiden Objektive eine entscheidende Rolle spielen. Das Nikon ist etwas kleiner und leichter als das Sigma, auch hat es eine kleineres Filtergewinde von 82mm (Sigma hat 86mm), was die Filter möglicherweise günstiger in der Anschaffung macht.

Optisch sehe ich beide Objektive auf fast gleicher Höhe. Das Sigma zeigt lediglich an der Nikon D500 etwas bessere Schärfe am Rand und in den Ecken. An der Nikon D810 sehe ich beide Objektive zumindest in Sachen Schärfe auf gleicher Höhe.

Beide Objektive sind für exklusive Portraits absolut empfehlenswert!

Abgesehen davon, dass Nikon 105 1.4 gut Tausend Euro mehr kostet.


***Update: bei einem weiteren Autofokus Test (Portrait in Bewegung) haben sich beide Objektive vergleichbar gut geschlagen. Sowohl das Sigma 85 ART als auch das Nikon 105 f/1.4E verfolgten das Model vergleichbar gut und lieferten ca. 70% sehr gut bis perfekt fokussierter Bilder. Hier konnte das Sigma gegenüber dem Nikon nicht punkten.


Falls ihr über google direkt auf dieser Seite gelandet seid, hier geht es zu meinem Test Teil I Sigma 85 mm ART vs. Nikon 105 mm f/1.4 E.

Vielen Dank für's Lesen!

Bei Fragen nutzt einfach die Kommentarfunktion unterhalb.


Anbei noch ein paar making off Bilder:

Hier findet ihr einen Vergleich des neuen Sigma 135mm f/1.8 ART vs. Nikon 105mm f/1.4 E.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Chris (Freitag, 24 Februar 2017 11:54)

    Vielen Dank - ich fand deine Aussagen und Infos wirklich nützlich und gut erläutert (auch wenn vieles natürlich Geschmacksache ist - Bokeh etc.)
    Persönlich frage ich mich, ob du zufällig auch das Nikon 85/1.4G besitzt und vergleichen/positionieren kannst (kurz genügt). Ich überlege aktuell von diesem auf entweder das Sigma (135/1.8 Art, noch keine Tests aktuell verfügbar)) oder Nikon 105/1.4 zu wechseln.

    Gruß,
    Chris

  • #2

    ViBo Photodesign (Freitag, 24 Februar 2017 12:09)

    Hallo,
    es freut mich, wenn ich dir helfen konnte.
    Nein, das Nikon 85 1.4G habe ich nicht. Ich hatte es früher, aber es hat mich damals an der D800 nicht überzeugt (zu starke CA's). Ich kann dir hier leider nicht helfen.
    Du kannst aber davon ausgehen, dass das Nikon 105E offen deutlich schärfer ist. Es ist offen schon sehr sehr scharf und hat ein wunderschönes, weiches Bokeh.
    Wie es sich gegen das kommende SIGMA 135 1.8 ART schlägt, werden wir wohl so bald nicht erfahren, ich denke erst in 4-6 Monaten, wenn das 135 ART gut verfügbar ist.

    Schöne Grüße
    Viktor